http://moosi-masters.com/

Motor/Regler in Pro10
http://moosi-masters.com/viewtopic.php?f=26&t=1042
Seite 1 von 3

Autor:  Tobi [ Mo 27. Dez 2010, 15:37 ]
Betreff des Beitrags:  Motor/Regler in Pro10

Ich möchte in der kommenden Sasion neben EuroGT auch Pro10 fahren.
Da stellt sich die Frage, welcher Motor und Regler.

Gibt es beim Motor die eierlegende Wollmilchsau, der auf jeder Strecke funktioniert?
Möchte nicht unbedingt 2 oder 3 Motore mir zulegen müssen.
An Turns dachte ich um die 4,5T. Das sollte reichen. Aber was ist denn "besser"? Stern oder Delta.
Wäre dann ein 7 oder 8T Delta dem 4,5T vorzuziehen? Worin liegen denn die Unterschiede in der Leistung und Drehzhal zwischen Stern und Deltaschaltung?
Bei "ultimativen Moosi Thread" streiten sich ja die Geister. Der eine fährt 4,5T oder ganz krass 3,5T der andere 6-8T Delta.

Zum testen hätte ich noch einen alten GM evo3 5.5T hier. Der wird auch für die erste Testfahrten herhalte müssen, aber ganz konkurenzfähig ist der wohl nicht?
Da sollte schon was aktuelleres rein. LRP lass ich die Finger von. GM pro oder Graupner Sport wären jetzt meine Favoriten.

Zum Regler:
Muss es was akutelles sein mit PP oder reicht hier was älteres, wo man sich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen kann?
LRP gibt es nicht bei mir. GM bin ich in EuroGT gefahren und da war mir das rumschleppen vom Laptop eher eine Last.
Es gibt ja noch Speed passion. Reicht die Programierkarte oder brauch man auch hier den Lappi? Kann/Ist der Konkurenzfähig zu LRP und GM?

Viele fahren im Pro10 ja auch ohne Sensorkabel (außer LRP). Welcher Sinn steckt dahinter? Mit Sensor ist doch normalerweise sanfter zu fahren?



Tobi

Autor:  pancarshop [ Di 28. Dez 2010, 12:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Hallo Tobi,

man kann ganz klar sagen GM Pro Motoren mit Delta Wicklung für Strecken wie Oberhausen, Bamberg, Bad Breisig ect. 7 delta wenn mehr als 5500 mAh vorhanden sind evt. auch 6 delta aber das ist so heftig das man meist mit dem 7 ner schneller auf der Runde unterwegs ist, auf kleineren Strecken würde ich sagen 8 delta.
Warum Delta nach meiner Erfahrung lassen sie sich besser fahren weil linearer zu regeln was bei dem Schub einfach wichtig ist.

Was die Regler angeht meiner Meinung nach GM Genius II 120 das ist was man braucht, top die Spannungsüberwachung und deren Einstellbarkeit zum Schutz des LiPo´s.

Autor:  SGies [ So 19. Jun 2011, 18:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Hallo zusammen,

habe auch den Genius120 II (aus dem Tourenwagen noch). Akku ist ein 2s LiPo.
Welches Programm fahrt ihr da? Oder arbeitet ihr da schon mitm Laptop?

Wichtig: Möchte keine Rennen fahren aber dennoch auf der Strecke (Outdoorstrecke, 1:5er Strecke) auch recht flott unterwegs sein. Möchte also nicht blöd auf der Geraden rumstehen wenn ein 1:5er kommt ;)

Nur nen Motor habe ich noch nicht. Habe noch nen 13.5Turn GM. im Touri war der in der Halle genau richtig. Aber draussen wird das wohl nicht der Bringer sein.
Wichtig: Keine der Komponenten sollte dabei heiß werden...
Welchen Motor würdet ihr da empfehlen (in Kombination mit dem Genius 120 II)?

ODER: Was haltet Ihr von der Kombination?
Da hab ich dann ein komplettes Set...
http://www.hk-modellbau.de/default.asp? ... &kat_id=92

Gruß

Sebastian

Autor:  giacomo64 [ So 19. Jun 2011, 19:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Für einen 1:5er abzuhängen reicht ein 8T Delta vollkommen aus. :lol:
Welche Kapazität haben deine Akkus? Ein 7T Delta nützt Dir wenig, wenn Du nur 5000er Akkus mit 30C hast.
SGies hat geschrieben:
Wichtig: Keine der Komponenten sollte dabei heiß werden...

Wie heiß der Motor letztendlich wird, hängt von der Untersetzung und von der eingestellten Strombegrenzung ab. Der Genius 120 hält schon einiges aus ohne zu überhitzen.
Ein Laptop mit der AS-Software oder ein Programmer ist schon hilfreich, um den Regler auf deinen persönlichen Fahrtstil einzustellen.
SGies hat geschrieben:
ODER: Was haltet Ihr von der Kombination?
Da hab ich dann ein komplettes Set...
http://www.hk-modellbau.de/default.asp? ... &kat_id=92

Da du ja schon einen geeigneten Regler hast, brauchst Du doch nur noch einen passenden Motor. Das ist dann letztendlich die kostengünstigere Lösung, die zudem auch noch mehr Leistung bietet. ;)

Autor:  SGies [ So 19. Jun 2011, 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Okay und woran erkenne ich ob der Motor ne Delta oder Stern Wicklung hat?

Also meinst Du, dass ein 8,5 Turn Delta reicht? Welche MArken sind denn da zu empfehlen?

Manche Fragen schein simpel, kenne mich aber mit E-Motoren/Regler nicht so aus. Fahr im Winter ab und an mal Touri (in ner Gruppe; alle gleiche Regler/MotorenKombi) und im Sommer 1:5. Möchte mich aber an die PanCars ranwagen :)

Autor:  SGies [ So 19. Jun 2011, 19:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Ah unterschied zwischen Delta und Stern ahb ich selber gegoogelt.
Aber steht das bei den Motoren immer dabei?
Und weiterhin bleibt die Frage welche Marken zum empfehlen sind. Was fahren denn die meisten?

Reicht der hier?
http://www.hk-modellbau.de/default.asp? ... kat_id=313

Habe mal irgendwo hier im Forum gelesen, dass bei den Motoren ein dazu passendes Rollout dabei steht (wegen Temperatur).
Stimmt das? Habe bei dem oben genannten nix dazu finden können.
Da steht nur eine Übersetzung von 1:4 - 1:6.

Autor:  pancarshop [ So 19. Jun 2011, 19:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Hallo,

leider ist der link nicht komplett so das man nicht sagen kann welchen Motor Du meinst.

Autor:  SGies [ So 19. Jun 2011, 19:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Dann geht der Link wieder nicht.
010-97296
BRUSHLESS GM PRO 6,5T star wo
515W/7,2V 5600U/Volt
Die obere Nummer dürfte wohl die interne Produktnummer des Onlineshops sein

Autor:  pancarshop [ So 19. Jun 2011, 22:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Hallo,

kommt auf die Strecke und die Fahrkünste an ein 6.5 ist ein Sterngewickelter Motor der so in etwa auf dem Niveau eines 10-12 turn Delta liegt wenn Du auf einer größeren griffigen Outdoor Strecke anfangen willst würde ich eher einen 5.5 Stern oder einen 8 Delta nehmen. Auf kleineren Strecken oder Strecken die immer wieder verstaubt sind, da wenig befahren ist der 6.5 schon OK.
Die Übersetzung wird beim Pancar immer als rollout angegeben der die zurückgelegte Strecke pro Motorumdrehung angibt. Einen 6.5 denke ich kann man so mit einem rollout von 35-40 mm/rev. ansetzen.

Autor:  giacomo64 [ So 19. Jun 2011, 22:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motor/Regler in Pro10

Ich rechne mir das Rollout mit Hilfe der angegebenen Umdrehung/Volt so aus, dass ich je nach Aussenstrecke auf eine Endgeschwindigkeit von ca. 80-100km/h komme.
Der Motor ist fürs erste OK. Bei wenig Griff ist der bestimmt angenehm zu fahren. Durch die Powerprogramme des Genius kannst Du dessen Leistung noch etwas erhöhen, falls Du unterfordert sein solltest. Wenn ich ich sehe, wie die "gepimpten" 10.5er abgehen, kommst Du beim 6.5er bestimmt an die Leistung eines 4.5t Star Motors heran.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/