Aktuelle Zeit: Mo 23. Jul 2018, 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2013, 21:05 
Offline

Registriert: So 23. Mai 2010, 20:08
Beiträge: 348
Hi Daniel,
mit diesen Motoren und dem 1/8 onroad Regler machst du schon mal nichts falsch und provozierst keinen "Fehlstart"

http://www.platzhirsch.net/online-shop/

aber auch noch wichtig ist, dass du keine 4s Lipos sondern 6s verwendest...von der Kapazität her sollten (je nach Fahrzeuggewicht) 3'400mAh - 3'800mAh für 5 Minuten Renndauer reichen.
Falls du unter 2.3 Kg Fahrzeuggewicht (fahrbereit inkl. Karo) kommst, reichen 3'400mAh...du solltest aber midestens "echte" 45c Lipos haben.

Versuch bei deinem Eigenbau den Schwerpunkt möglichst nach unten und die Mitte zu bringen, auch eine mittige Anordnung des Lipos ist schon rein aus Sicherheitsgründen vorteilhaft.

Für Serpent und Shepherd gibt es auch einen 1Gang Adapter, das würde beim Umbauen schon mal helfen...Auch verstärkte -resp. breitere- Antriebsriemen werden nötig, weil das volle Drehmoment sofort und unmittelbar anliegt.

Wenn du anstelle einer Alu-Chassisplatte Karbon verwendst kannst du schon mal rund 100g Gewicht einsparen.
Je mehr Gewicht du antreiben musst, desto mehr Kapazität braucht dein Lipo. Die Temperatur der Elektronik erhöht sich und die Fahrdynamik leidet...zudem hast du bei weniger Gewicht auch einen aerodynamischen Vorteil (denselben Anpressdruck, aber weniger Masse die nach aussen will ;) ).

Gruss Pascal

_________________
http://www.platzhirsch.net
info@platzhirsch.net


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2013, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Mai 2010, 16:07
Beiträge: 1189
Moin,
ich finde es gut, dass das Thema 1/8 Elektro hier so ausführlich behandelt wird. Das Betreiben von RC-Car Pisten scheitert immer wieder am Lärmproblem. Von daher ist es wichtig 1/8 Verbrennerfahrern eine brauchbare Alternative anzubieten. Die Strecke in Oberhausen kann dieses Jahr zum Glück weiter genutzt werden. Wie bei vielen anderen Strecken besteht hier schon seit Jahren die Auflage, dass ab 19:00Uhr das Fahren mit Verbrennerfahrzeugen einzustellen ist. Die Suche nach einem neuen Grundstück ist aus diesem Grund auch sehr schwierig.
Vor Jahren hatte ich die Idee meinen BMT gewichtsmäßig "abzuspecken", auf Heckantrieb umzurüsten und dann mit 3S Lipos und einem Genius 120 Regler zu betreiben. Klingt vielleicht ein bischen bescheuert, aber die "Hackbretter" der 80er Jahre mit ihren 1PS Motörchen hatten auch schon ganz beachtliche Fahrleistungen. Die waren so gut, dass einige Streckenrekorde durch diese Fahrzeuge noch lange nach Einführung des Allradantriebs bestehen blieben. Das ganze Projekt wurde letztendlich wegen eines fehlenden Diffs "auf Eis" gelegt. Jetzt warte ich auf den Serpent 1/8er Formel, der vorraussichtlich im Mai ausgeliefert werden soll.

_________________
4WD - Nein, Danke!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2013, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 15:39
Beiträge: 85
Hallo!

@ Pascal: Danke ersteinmal für die vielen hilfreichen Tips und Anregungen! :) Ich werde mich dann jetzt mal auf die Suche nach einem 966 machen.Hab schon was gesehen.Ein Roller Chassie für 120€. War wohl ein Ersatzwagen.

Wie sieht das denn aus mit Rennserien? Ist da schon was auf dem Weg nach Deutschland?

@ giacomo: Das mit Oberhausen ist sehr sehr schade. Dies ist eine wirklich super Strecke, und sehr taditionsreich. Selbst mein Vater hat mich vor 20Jahren schon dahin mitgenommen als er noch mit den Aktiv war (Hackbretter und auch 4wd ;) )
Ich versuche irgendwie hier mal bei mir in der Stadt was ans laufen zu bekommen das sich wieder ein Verein gründet. Leider bin ich bis jetzt nur auf leute Gestoßen die zwar fragen wie es voran geht, aber nichts wirkliches dazu beitragen. Es ist natürlich so das ich auch nicht immer dazu Zeit habe, aber ich versuche irgendwie was auf zu bauen. Brauche nur Hilfe dabei.... Eine Vereins oder IG Strecke wäre natürlich der ober Hit ;) dürfte allerdings schwer werden. Es gibt zwar viele Grundstücke die dazu geeignet wären(Platz und Entfernung zum bewohnten Gebiet), allerdings ist das alles alleine fast unmöglich zu realisieren......(Hatte dieses Thema aber auch schon in einem anderen Forum)

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg mit dem Hackbrettumbau und das beim Serpent die Teile verbaut sind die Du brauchst!

Gruss Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2013, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 15:39
Beiträge: 85
Achso, mint Ihr auf der Inter Modelbau nächsten Monat gibts zu dem Thema etwas?

Gruß!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2013, 13:59 
Offline

Registriert: So 23. Mai 2010, 20:08
Beiträge: 348
Hi Daniel,
bis anhin gibt es in Deutschland noch keine Rennserie für 1/8 onroad Elektro, ich habe mit Patrick Schäfer (Shepherd) das Thema mal angesprochen (im Rahmen des Hobby Cup), aber im Moment gibts noch nichts konkretes. Habe auch mal Klaus Lechner (Türkheim) und Thomas Mayer (Bamberg) angeschreiben, aber leider auch noch kein Feedback erhalten.
Immerhin gibt es ein MC Best 1/8 Elektro Rennen in Deutschland, genauer in Dogern (an der Grenze zur Schweiz).
Ich denke aber, dass ich nochmals einen Vorstoss wagen werde, um allenfalls mit Serpent was auf die Beine zu stellen...Zuerst müssen wir aber mal abwarten, bis der Serpent 977-E Viper auf den Markt kommt.
Das mit den Fahrzeiten bei den Verbrennern wird wirklich immer schwieriger, vor allem in Holland scheint es da rechte Probleme zu geben. Auch wir haben auf unserer Piste nur die Möglichkeit am Donnerstag von 17-19Uhr und am Samstag von 14-18Uhr Verbrenner zu fahren.
Auch eine neue Verbrenner-Piste zu eröffnen ist beinahe ein Ding der Unmöglichkeit.
Naja, immerhin haben wir ja mit Pro10 kein Problem ;)

_________________
http://www.platzhirsch.net
info@platzhirsch.net


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2013, 14:12 
Offline

Registriert: So 23. Mai 2010, 20:08
Beiträge: 348
Ev. wird es ab September 1/8 Elektro onroad Hallen Rennen in Süd-Deutschland geben...auf Teppich!

_________________
http://www.platzhirsch.net
info@platzhirsch.net


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 15:39
Beiträge: 85
Hi!

Habe mich nochmal um das Thema 1/8 elo gekümmert. Bin da auf ein echt interessantes Angebot gestoßen und wüsste mal gerne was Ihr so von einem Edam Erazor haltet? Hat schon jemand Erfahrungen mir dieser Marke gemacht? Hier noch ein Link zu dem Auto.

Gruß Daniel

http://www.rctech.net/forum/electric-ro ... ar-62.html

http://www.wtmodels.de/product_info.php ... ts_id/8861


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 13:05 
Offline

Registriert: Mo 3. Sep 2012, 04:19
Beiträge: 129
Wohnort: Rottenburg an der Laaber
Hey Daniel,

Auch ich beschäftige mich in meine Keller seit kurzen mit der Materie 1/8 Elo.
Stehe auch mit Pascal in guten Kontakt.

Viel hat pascal ja schon geschrieben, zu seinen Umbauten und Prototypen egal ob Mugen serpent oder velox,
Und diese ganzen TOP Teile (Motor,Regler,spezial Akku,carbon Chassi usw. haben leider Ihren Preis aber man bekommt eben auch was ganz was feines .

ich finde die Preise nicht so schlimm, klar viel Kohle aber alleine ein 1/8 Bausatz schlägt mit fast 600€ nieder

Aber sind wir doch mal Ehrlich, schaue mal im Buggy Lager was da mittlerweile abgeht bei den Elos, Motoren um 2-300€ Regler 250€ aufwärts, Akkus werden immer besser Teils auch 80-90€ das stk. 2 brauch man.
Also du siehst alles hat seinen Preis, und das wird sich nie ändern .

Ich finde Pascal seine Cars genial, und will auch ganz Ehrlich sein. das einzigste was mich stört ist die kleine Akku da dieser eben sehr Speziel sein muss für Top Leistung, und kleine Bauform.
Da wäre mit eine andere Möglichkeit auch lieber, aber leider sind alle 6S akkus immer zu lang mit 145-160mm das man sie nicht mittig im Chassi platzieren kann :-( :evil:
All die Elos die es Momentan gibt (Motonica,Edam usw. ) wo die Akkus seitlich rumbaumeln, finde ich nicht sehr Vorteilhaft, klar wird es mit Sicherheit gehen, aber ob sie Pascals Cars Paroli bieten können glaube ich nicht.

Ich denke man sollte einfach noch etwas abwarten, war bei den Buggys auch nicht anderes und dann werden die Elos 1/8 auch mehr zulauf finden,
Aus einigen guten Quellen weiß ich das einige große Hersteller an Cars arbeiten z.b Serpent,Mugen,Capricorn usw. und sobald mehr anbieter da sind werden auch die Preise sinken .
Pascal seine Cars sind eben 1/8 Higth End vom feinsten .

Ein Novarossi Virtus kostet auch 600€ ;-) und davon haben viel auch 2-3-4 im Koffer bei den VG´s ;-)

So nun viel Spaß beim bauen an dein ELo, halt uns auf den laufenden !!!

Was ich persönlich schade finde, das schon wieder alles so versteift wird auf 5 minuten Fahrzeit und Power was eh nur 10% Erfahren können . Mir wären da Fahrzeit lieber und man sollte schauen das man an 10 Minuten hin kommt, dann lieber bissel weniger Power, aber mehr Fahrzeit .

_________________
MSMike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2013, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Sep 2013, 07:16
Beiträge: 176
Hallo Miteinander,

auch auf die Gefahr hin, dass ich diesen Thread missbrauche, scheint es nach meinen Recherchen aber nur sehr wenig Diskussionsstuff über 1:8er Elektro zu geben, deshalb klinke ich mich hier mal ein.

Etwas zur Vorgeschichte, ich komme aus der 1:8er Elektro Offroad Welt und durch meinen letzten Umzug hatte ich Gelegenheit mal auf der hiesigen Bahn bei den 1:8er Onroadern reinzuschauen. Ich hatte zwar ursprünglich vor mir einen Pro10 zuzulegen, aber als ich dann das erste Mal einen 1:8er Verbrenner sah, hab ich Herzrasen bekommen.... ;) Allerdings hab ichs mit Verbrennern so überhaupt nicht. Deswegen habe ich angefangen zu recherchieren und musste feststellen, dass die Kombination 1:8er - Onroad - Elektro noch eher dünn gesät ist, was entsprechende Fahrzeuge anbetrifft. Es gibt zwar eine Menge "Eigenversuche" in Form von teilweise recht fragwürdigen Umbauten, aber seitens der bekannten Hersteller bin ich nur bei Serpent fündig geworden und hätte auch schon beinahe zugeschlagen, wenn man mir nicht geflüstert hätte, dass Serpent den 977e in der Pipeline hat, allerdings weiß scheinbar niemand was über das Release Datum. Bis auf den aktuellen Bericht von Shepherd ist alles andere nur Gerüchteküche, also nix was wirklich Hand und Fuß hat.

Da muss man den Aufwand den platzhirsch.net betreibt schon hoch anrechnen und ziehe meinen Hut davor! Aber ohne diese Leistung in irgendeiner Form schmälern oder in Frage stellen zu wollen, liegt es in meiner Natur Dinge zu hinterfragen, bzw. auszuleuchten, jedoch nicht im Speziellen, was platzhirsch.net anbetrifft, sondern was die Besonderheiten und Anforderungen an diese Art Fahrzeuge anbetrifft. Ich tue jetzt einfach mal laut denken und vielleicht kann mir der eine oder andere dabei helfen mir meine imaginären Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen...

Der Elektro Antrieb hat sich in allen Skalierungen im Offroad Bereich ja schon seit längerer Zeit etabliert. Dementsprechend gibt es Fahrzeuge und Zubehör in Hülle und Fülle. Gleichermaßen verhält sich das bei den Motoren, Reglern und Lipos und hat zur Folge, dass die Anschaffungskosten dafür immer geringer ausfallen. Inzwischen gibt es sogar einen HPI Baja mit Elektro Antrieb, der mit ~15 kg kein Leichtgewicht ist. In jedem Fall scheinen Größe und Gewicht keine Rolle mehr zu spielen, die einen Elektro Antrieb ausschließen würden. Die günstige Kostenentwicklung, insbesondere die Investitionen der Hersteller für das Bereitstellen von Elektro Modellen, scheint aber dadurch begünstigt zu werden, dass so ziemlich jedes Offroad Elektro Modell in nahezu allen Skalierungen mit rel. wenig Aufwand vom entsprechend vorhandenen Verbrenner Modell nur abgeleitet ist, sprich die Entwicklung beruht in den allermeisten Fällen auf die jeweilige Verbrenner Variante. Für das Elektro Pendant ist mir kein Modell bekannt, wo das nicht anders gemacht wurde. Man hat und das mit großer Wahrscheinlichkeit immer nur versucht aus dem vorhandenen mit rel. wenig Aufwand eine Elektro Version daraus zu machen, was nicht immer erfolgreich war. Letztendlich, und darauf will ich letztlich hinaus, ist alles eine Kostenfrage. Die abgesetzten Stückzahlen bei Elektro Offroadern in allen Skalierungen und 1:10er Glattbahn stehen gemutmaßt in einem ganz anderen Verhältnis zu den 1:8er Glattbahn Autos. Von daher stellt sich automatisch die Frage welchen Aufwand Hersteller betreiben wollen und vor allem können, damit sich die Investitionen in die doch sehr speziellen Anforderungen der 1:8er Klasse auszahlen und am Ende dann doch nur ein Kompromiss dabei herauskommt. Dabei gehts ja nicht nur darum ein geändertes Fahrzeug zu entwicklen, sondern geeignete Motoren, Regler und Lipos von Drittanbietern zu bekommen, bzw. diese Teile verfügbar zu machen und dann auch noch bezahlbar ist und das auch unter dem Aspekt evtl. eine Wechselalternative von Verbrenner zu Elektro zu schaffen.

Ich bin deswegen sehr gespannt, was sich hoffentlich schon sehr bald daraus entwickeln wird?! Konfrontiert mit dieser für mich offensichtlichen Ausgangssituation hab ich zwar die Absicht in diese Klasse einzusteigen, aber nachdem hier noch mächtig viel Bewegung drin ist, kann ich eigentlich nur abwarten.

_________________
Serpent 966 (8S Elo Umbaubericht: http://www.moosi-masters.com/viewtopic.php?f=42&t=3659) - Corally 10SL - XRAY XII - HotBodies D812 Buggy (Elektro) - HotBodies D812 "Truggy" Umbau (Elektro)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1:8 Elekro
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 15:39
Beiträge: 85
Hallo zusammen,

bin im Netz gerade darüber gestolpert. Kann zu dem Auto jemand ne Aussage treffen? Oder gibt's schon jemanden der den gefahren ist?

www.modelltechnik-knickhoff.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de