Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 20:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 9. Jul 2010, 10:36 
Hallo zusammen

Nachdem ich einen Serpent 960 auf Brushless umgebaut habe und dieser wirklich Spass machte, habe ich mich entschlossen, den Serpent zu verkaufen (siehe Post unter Suche & Biete) und mir einen Motonica P8F zuzulegen.

Der P8F ist ein echtes "Hackbrett". Die VA liegt auf Elastomeren und pendelt als Starrachse, das Heck federt über den Chassistweak. Man hat keine Schwingen, keine Dämpfer, keine Federn. Man kann vorne die Spurbreite, den Nachlauf, Sturz und die Vor-/Nachspur einstellen. Hinten die Spurbreite, den Sturz und Vor-/Nachspur.
Von den Elastomer-Scheiben gibt's zwei verschieden Härten (soft und hard) um die VA abzustimmen.
Hinten und vorne wird er mit starrem Durchtrieb (Spool) angetrieben (kein Freilauf in der VA!).

Hier die offiziellen Fotos von der Motonica HP:
Bild

Bild

Meiner sieht genauso aus, habe leider noch keine Fotos gemacht
Als Antrieb habe ich das Mamba Monster Set mit dem Neu-Castle 2650kV Motor weiterverwendet, das sich bereits im Serpent so gut bewährt hat. Betrieben wird es an 4s, reicht leistunsgmässig völlig aus.

Nun ja, die erste Ausfahrt fand vorgestern statt...einfach nur GEIL! Das Ding lag mit dem Standardsetup wie ein Brett auf
der Piste! (was im Zusammenhang mit dem Hackbrett wohl wörtlich zu nehmen ist :lol: )
Durch den 4WD kann man "gib ihm" aus der Kurve raus und durch die Starrachse in der VA schiebt er im Kurveneingang ganz leicht über die VA, was ihn super kontrollierbar und sehr einfach zu fahren macht. Auf den Bodenwellen hüpfte er ein wenig aufgrund der fehlenden "echten" Federung/Dämpfung, aber das tat der Freude keinen Abbruch...

Ich konnte das Teil derart über den Asphalt prügeln, dass es mir zwei LiPo-Sätze (2x 2s) aufgeblasen hat, trotz Unterspannungsschutz auf 3.2V und reduzierter Leistung auf 50%, Punch Control 80% und abgeflachter Gaskurve...
Die Packs waren einmal alte zweijährige EP5200er 35C (dass die das nicht mehr so mitmachen, ist mir noch verständlich...), die anderen waren neue IP 5600 50C...diese 50C haben diese Packs wohl nur von aussen auf der Etikette gesehen, sonst hätten sie sich niemals so aufgebläht (fast mehr als die alten 5200er)...
Die einzigen Packs, die dieser "Tortur" problemlos standhielten waren die 5000er 45C Team Orion Carbon Molecular LiPos. Team Orion wirbt für diese Packs ja mit dem sehr tiefen inneren Widerstand und damit der sehr hohen Spannungslage und schneller Spannungserholung, was dieser Test wohl bestätigt hat. Ich werde mal noch die neuen LRP/Nosram 5900 50C testen, bin gespannt ob die mithalten können...(Nachteil der Orion Akkus, wie ich festgestellt habe, ist die etwas höhere Selbstentladung im Vergleich zu anderen LiPos, Wochen oder Tage voraus laden geht nicht, müssen vor dem Fahren frisch auf maximal Spannung gedrückt werden...zumindest ist das bei meinen so...)

Fahrzeit: Orion 5000er und EP 5200er 8min, IP 5600er 8min 25s...
Temperaturen: Regler 45°, Motor max. 58°, Orion Akkus: 42°, IP Akkus 47°, EP Akkus 52°

Gefahren bin ich zuerst mit der längst möglichen Übersetzung (19T Ritzel auf 47T HZ), bin dann auf das 18T Ritzel zurückgegangen und habe die Gaskurve noch angepasst und der Motor lief dann fast 10° kühler...

Ach ja, die Reifen. Ich bin Hot Race Tyres 35° rundum gefahren, ohne zu schleifen, direkt aus der Packung...gingen sehr gut, passte alles wunderbar zusammen. Karosserie war eine Serpent Central (vom Serpent 960 übernommen).

Vielleicht hat's ja noch andere mit Erfahrung im EG8 (! ;) ) oder sogar mit dem P8F oder ähnlichen Hackbrettern. Wäre interessant sich hier etwas auszutauschen.

Gruss
Andi


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Jul 2010, 08:55 
Hallo Andi,

ein sehr interessantes Auto hast du dir da zugelegt. Deine Beschreibung vom Fahrverhalten hat was. 8-) Ein paar Bilder vom Einsatz auf der Strecke wären toll.
Du hast dir die 4WD Variante geholt. Da gibt es auch einen 2WD, der ist sicher noch etwas störrischer zu fahren. Nur eine Kleinigkeit am gefällt mir am P8C nicht, nämlich die neue Vorderachse. Mir hat die Vorderachse des alten P8 Classis Baujahr 2007 besser gefallen. Leider scheint man das 2007er Verbrennermodell nirgends mehr zu bekommen. Oder hättest du vielleicht noch eine Bezugsquelle?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Jul 2010, 10:36 
mirko hat geschrieben:
ein sehr interessantes Auto hast du dir da zugelegt. Deine Beschreibung vom Fahrverhalten hat was. 8-) Ein paar Bilder vom Einsatz auf der Strecke wären toll.

Fahren und filmen gleichzeitig ist ziemlich schwierig, aber Bilder und/oder Videos folgen sobald sich die Gelegenheit ergibt...

mirko hat geschrieben:
Du hast dir die 4WD Variante geholt. Da gibt es auch einen 2WD, der ist sicher noch etwas störrischer zu fahren.

Ich habe mir die 4WD Variante geholt, da sie nicht viel mehr als die 2WD Variante kostet und mit ganz wenigen Handgriffen in die 2WD Variante umgebaut werden kann.

mirko hat geschrieben:
Nur eine Kleinigkeit am gefällt mir am P8C nicht, nämlich die neue Vorderachse. Mir hat die Vorderachse des alten P8 Classis Baujahr 2007 besser gefallen. Leider scheint man das 2007er Verbrennermodell nirgends mehr zu bekommen. Oder hättest du vielleicht noch eine Bezugsquelle?

Falls Du konkret Interesse hättest, kann ich mal schauen (-> email, siehe Signatur). Die VA von 2007 haben sie ersetzt, weil die zu teuer war (nicht im Anschaffungspreis, sondern im Austausch). Bei gröberen Crashs verbiegen sich die Alu-Teile. Ausserdem war sie viel zu schwer (im Vergleich zur neuen VA). Mir gefällt die neue ganz gut, fährt sich auch sehr gut, wobei ich keinen direkten Vergleich habe, bin die alte nie gefahren...

Gruss
Andi


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Jul 2010, 11:14 
Hallo Andi,

da gebe ich dir Recht, die neue Vorderachse hält sicher mehr Crashs aus. Für einen 4WD geht es auch nicht mit der alten Achse, wegen den Kardanwellen.
Mir gefällt einfach die Optik der 2007er Variante, weil es mehr nach Retro aussieht. 8-)
Vor geraumer Zeit hatte ich mir verschiedene 2WD Verbrenner Hackbretter angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, das alle modernen Hackbretter eine Zwischenwelle mit Riemen zum Diff besitzen, wahrscheinlich wegen der Übernahme der Diffs und der Breite von Schwungscheibe und Kupplungsglocke. Die alten Autos, wie der PB International, gingen direkt von der Kupplungsglocke auf das HZ an der Hinterachse. Aber dazu müsste man heute alle Teile neu entwickeln, der Aufwand ist sicher zu groß und die Funktion bleibt die Gleiche. :|


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Jul 2010, 11:33 
mirko hat geschrieben:
Mir gefällt einfach die Optik der 2007er Variante, weil es mehr nach Retro aussieht. 8-)

Stimmt schon, sieht schon cool aus!

mirko hat geschrieben:
Vor geraumer Zeit hatte ich mir verschiedene 2WD Verbrenner Hackbretter angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, das alle modernen Hackbretter eine Zwischenwelle mit Riemen zum Diff besitzen,

Diffs!? Welche Diffs? :o ;) :lol: :lol: 8-)

mirko hat geschrieben:
...wahrscheinlich wegen der Übernahme der Diffs und der Breite von Schwungscheibe und Kupplungsglocke. Die alten Autos, wie der PB International, gingen direkt von der Kupplungsglocke auf das HZ an der Hinterachse. Aber dazu müsste man heute alle Teile neu entwickeln, der Aufwand ist sicher zu groß und die Funktion bleibt die Gleiche. :|

Das ist richtig, man hat die Hackbretter wieder "reaktiviert" und sich dabei aus dem Baukasten der "normalen" VG8 bedient, was preislich wesentlich interessanter ist als eine Neu-/Eigenentwicklung...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Aug 2010, 09:20 
Für alle Interessierten, hier noch ein Video des Motonica P8F Hackbretts:



Gefahren mit 2x 2s IP5600 50C, Mamba Monster Max Regler, Neu-Castle Motor 2650kV.
Reglersetup: Punch Control: 80%, Throttle Curve: sehr flach (parabolisch), Motor Timing: Normal (10°)

Gefahren wurde das Hackbrett nicht von mir (ich habe gefilmt), sondern von VG8 Junioren Europameister Shasa Lackner.
Richtig fliegen tut's so ab der dritten Minute...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Aug 2010, 15:09 
Offline

Registriert: Sa 29. Mai 2010, 23:42
Beiträge: 87
Na sieht doch gut aus.
Was schrammelt da die ganze Zeit so rum?
Zu flach gewesen das Auto?
Ich werde demnächst auch der ersten Ausritt machen und hier mal berichten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Aug 2010, 16:06 
Nee, die Schrauben vom Bulkhead hatten sich gelöst und schrammten über den Asphalt...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 19:30
Beiträge: 1027
Wohnort: KA
Moin
Andy,

habe den beitrag erst heute gesehen.
Gefällt mir!

Gibt es das Baby noch?

_________________
Gruß Tommy

www.pro10-classic.com
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 17:18 
Hi Tommy

Ja, gibt es noch, leider aber nie im Einsatz diese Saison.
Keine Zeit!!! :cry:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de