http://moosi-masters.com/

Corally 10SL - 200mm
http://moosi-masters.com/viewtopic.php?f=5&t=313
Seite 5 von 20

Autor:  FlyingDaniel [ Di 3. Aug 2010, 11:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Leider musste ich gestern auf Arbeit erfahren, dass ich den Samstag arbeiten muss und da lässt sich auch nix daran ändern. Somit hat sich das mit Türkheim leider erledigt. Ich hab alles versucht, da frei zu kriegen, aber keine Chance!
Dann setze ich also alles auf die kommende Hallensaison und der da ausgetragene Winter-Cup!
Was haltet ihr davon, im Rahmen der LRP-HPI-Challenge am 3.Oktober mitzufahren. Wäre ja nur eine Klasse und wenn man z.B. nur 5 oder 7 min pro Lauf fährt, wäre die Veranstaltung keine Stunde länger wie sonst...
Müsste man mit Jürgen klären.....

Autor:  FlyingDaniel [ Mi 4. Aug 2010, 22:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Würde der Lipo von der Länge her quer passen? Muss ja, oder? Was beinhaltet das im Oktober kommende Kit für den Quereinbau denn? Wieso geht das nicht schon so?

Autor:  Chris [ Mi 4. Aug 2010, 22:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

weil der akku quer zu lang ist oder das chassis zu kurz (wie mann es nimmt). wieso willst du denn den akku quer einbauen? ich kann dir hier den gleichen tipp geben wie dem sascha. falls du saddles hast, bau sie nebeneinander hinten ein (irgendwo im forum findest du ein bild von saschas auto), falls du mehr hinterachsgriff benötigst.

Autor:  AndiF [ Do 5. Aug 2010, 07:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Wenn der Stick-Akku quer eingebaut wird, müssen die Seitenlinks wegfallen, da sich sonst das Pod nicht frei bewegen kann. Deshalb braucht es dann eine andere Pod-Aufhängung (ohne Seitenlinks würde das Motorpod nicht mehr geführt werden), was wiederum bedeutet, dass es dazu andere Teile braucht, deshalb geht das ohne Umbaukit nicht.

Saddles nebeneinander ist ein guter Tipp, funktioniert ja bei den T-Bar-Autos auch wunderbar!

Gruss
Andi

Autor:  FlyingDaniel [ Do 5. Aug 2010, 21:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Okay, vielen Dank erstmal. Hab den Corally ja noch gar nicht, aber im Kopf schon alles zusammen und gefahren. Werde erstmal mit Stick längs probieren und dann weitersehen. Vielleicht passt das ja so schon ganz gut von der Balance.....

Autor:  mirko [ So 8. Aug 2010, 23:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Hallo,

der Chris und ich sind gerade auch damit beschäftigt, einen 10SL zusammen zu bauen, den wir ab Türkheim einsetzten wollen. Der Chris hat heute ca. 10 Stunden an seinem Auto geschraubt und es inzwischen komplett fertig. :twisted: Derweil lackiere ich noch die Karossen und habe meine Karbonteile heute geschliffen und versiegelt. :(

Wie ihr seht, kommen die Kartons jetzt mit dem richtigen Schriftzug. :lol:
Bild

Chris beim Reifen schleifen. Zum testen hat er sich gleich noch ein paar Reifen ausgeborgt. Eigentlich fast meinen gesamten Vorrat, möchte mal wissen, wann er die alle testen will.
Bild

Derweil auf einem anderen Basteltisch...
Bild

Und das Versiegeln der Chassisteile.
Bild

Der Baukasten macht einer sehr guten Eindruck. Alle CFK Teile sind 3mm dick und sehr scheinen sehr stabil zu sein. Die Bohrungen und Senkungen sind sehr sauber gefertigt. Allerdings kann ich an meinen CFK Teilen die Stellen erkennen, an denen der Fräser angesetzt und aufgehört hat. Dort ist ein kleiner Absatz von wenigen Zehntel Millimeter, der aber nicht stören sollte, z.B. in den Langlöchern der Sidelinks. An den anderen Teilen konnte ich es einfach abschleifen. Bei den CFK Teilen am Bausatz vom Chris waren diese stellen nicht zu erkennen. (Mist, falschen Karton weggegeben. :evil:)
Der Hauptdämpfer sieht ebenfalls sehr hochwertig aus. Die originale Feder scheint mir sehr hart zu sein. Es passen auch die Federn von Hot Bodies (gold, silber oder pink). Leider sind die Tamiya Federn etwas zu klein für Federteller und Rändelmutter.
Weiterhin hat Corally einen Torx-Schraubendreher beigelegt, mit dem man wirklich mal etwas anfangen kann. Es ist ein vollwertiger Schraubendreher und nicht nur ein gebogener 6 Kant Draht, wie meist üblich.
Bisher haben wir nur eine Sache festgestellt, die uns wirklich stört. Dem Baukasten liegt kein Servosaver bei. Das ist ziemlich ärgerlich, wenn das Auto fertig ist und man gerade keinen hat! :!: Außerdem fehlen auch die Kugelschrauben, für die Lenkstangen am Servosaver. Wenigsten konsequent. ;-)

Ich werde weiter bauen und weiter berichten.

Autor:  Sahne GT [ Mo 9. Aug 2010, 07:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Ja der Mirko,
jetzt ist er nach erfolgreichen Einstieg in die Euro GT-Klasse von F103 Pro10S auf Corally 10SL gewechselt und hat auch noch den Chris begeistert.
Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Schrauben und das richtige SetUp für Türkheim.

Autor:  giacomo64 [ Mo 9. Aug 2010, 09:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Fleißig, Fleißig! ;)
Kann ich meinen SL auch noch zur Inspektion vorbeischicken. :D
Ein paar PRO10 Deckel hätte ich auch noch zu lackieren :lol:
C.U. In Türkheim

Autor:  baloo [ Mo 9. Aug 2010, 10:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

Hallo erst mal!!

Wie mein Freund der Mirko habe ich schon geschraubt, ich kann nur sagen das der Baukasten sich super zusammen bauen lässt. Wenn Mann das Auto nach Baukasten zusammen baut dann brauch Mann an der Vorderachse Monstertrack-reifen um die Bodenfreiheit einzustellen.
Mal ein Wort zu Bauanleitung wenn Mann sie auf macht sieht sie aus wie schon zu 1000 mal kopiert okay ich bin da vielleicht etwas verwöhnt von den Bauanleitungen die ich im Cyclone Baukasten hatte, aber es geht mit ihr auch das Auto zusammen zu bauen wie Mann an mir sieht :D .
Das im Baukasten der Servo-saver und die Kugelköpfe fehlen finde ich schade nun das Auto da und ich kann es nicht fahren :cry: .
So ich bin mal gespannt wie er fahren tut ich brauch noch ein paar Meter mit dem Auto.

Noch zwei Bilder:

Autor:  Raven [ Mo 9. Aug 2010, 17:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Corally 10SL - 200mm

hallo

@baloo,was hast du denn da für einen motor drinnen ,13.5t ? ...mit was für einem rollout ...das ritzel sieht so riesig aus ?

als tipp :ich würde hinten an dem radmitnehmer eine etwas länger schraube verwenden ,die orginale ist ein wenig zu kurz wenn du pech hast und die schraube feste anziehst geht das gewinde kaputt !

gruss
christian

Seite 5 von 20 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/